Donnerstag, 3. April 2014

Carrie Price - Make it count "Gefühlsbeben"

Autorin: Carrie Price
ASIN: B00J4ZZ5A2
 
Klappentext:
Lynn Chase hat das Kleinstadtleben hinter sich gelassen. Zu viel Schmerz verbindet sie mit dem malerischen Städtchen Oceanside. Schlagfertig und unnahbar gibt sie sich am renommierten Kensington College im Zentrum von Boston und versteckt ihr empfindsames Herz hinter einer Fassade aus Sarkasmus und Mutproben. Ihr neues Leben wird überschattet von den Dämonen ihrer Vergangenheit.
Der einzige, der sie durchschaut, ist der unverschämt gutaussehende Jared Parker, der so gar nicht in ihr Einzelgänger-Dasein passen will. Allein sein Erscheinen lässt Herzen höherschlagen und beflügelt so manche Fantasie. Nur Lynn scheint gegen seine Reize immun zu sein. Aber wenn das wahr ist, warum berührt sie sein Blick dann bis tief in ihre Seele? Und wieso wird Lynn das Gefühl nicht los, dass er ihr etwas verschweigt? Wird er es schaffen, die harte Schale um Lynns Herz zu durchbrechen?

Das Make-It-Count-Prinzip:
‚Make it count’ ist das gemeinsame New Adult Projekt von Ally Taylor und Carrie Price.
Zur Idee: ‚Make It count‘ steht für mehrere in sich abgeschlossene Romane, die allesamt in demselben Universum spielen.
Charaktere, die hier und da wieder auftauchen können, aber eben nicht müssen. Geschichten voller Drama und Liebe, Hingabe und Kribbeln, aber ohne lästiges Warten. Man kann einsteigen, wann und wo immer man will.


Meine Meinung:
In ihrer Danksagung erzählt Carrie Price davon, dass sie Lynn (die weibl. Hauptdarstellerin des Buches) öfters mit einem Teppichmesser bedrohen wollte. Dieses Bedürfnis kann ich sehr gut verstehen. Anfangs ist Lynn teilweise einfach nur nervig mit ihrer Zickerei und ihrer Fassade aus Sarkasmus. Gleichzeitig aber auch unheimlich symphatisch weil sie einfach autentisch ist. Immer mehr erfahren wir, was in Lynns Vergangenheit passiert ist und leiden mit ihr mit.
Bei Jared war es genau umgekehrt. Ihn fand ich anfangs einfach nur noch toll. Als er zum Ende hin seine leicht zickige Phase hatte, hatte ich dieses Teppichmesser-Gefühl. Doch auch hier - absolut symphatischer Hauptdarsteller.
Zwischen Jared und Lynn kribbelt es vom ersten Moment an. Das spürt man als Leser richtig. Obwohl das Buch aus Lynns Sicht geschrieben ist, merkt man, dass auch Jared Gefühle für Lynn hat.
Als die beiden gemeinsam in Lynns Heimatort Oceanside fahren, lässt erst Lynn ihre Mauer fallen und öffnet sich Jared. Ab dem Zeitpunkt hat mich Lynn gefangen. Ich wäre am liebsten in das Buch gekrochen und hätte sie in den Arm genommen...
Ich will jetzt nicht zuviel verraten. Obwohl das Buch ja eher für New-Adult gedacht ist, hat es mich absolut gefesselt. Ich habe es verschlungen. Ich kann euch allen das Buch nur absolut empfehlen. Es ist nichts übertrieben, nicht übertrieben kitschig. Einfach schön. Aktuell lese ich gerade den zweiten Teil aus der Make-It-Count-Reihe und bin wieder so gefesselt wie vom ersten Teil.

Fazit:
LESEN! Für Fans von Adriana Popescu definitiv sehr geeignet ;-)


Keine Kommentare:

Kommentar posten