Dienstag, 30. Juli 2013

Britta Orlowski - Pampelmusenduft - St. Elwine Teil 2

Autorin: Britta Orlowski
Erschienen beim Bookshouse Verlag am 30.06.13
ISBNs:
9789963724987 (P-Book)
9789963724994 (.pdf)
9789963727001 (.epub)
9789963727018 (.mobi)
9789963727025 (.prc)
Das ebook gibt es hier zu kaufen (inkl. Leseprobe)






Inhalt:
Als sich Charlotte und Tyler zum ersten Mal begegnen, stehen beide unter Stress. Sie kehrt nach langer Tätigkeit in der Entwicklungshilfe heim und fühlt sich von der Menschenmenge auf dem Flughafen erschlagen. Er ist Rocksänger, hat eine kräftezehrende Tournee hinter sich und kämpft mit einem Jetlag. Daher hält sie ihn für einen enthusiastischen Fan und er sie für eine zickige Touristin. Was als Verwechslungskomödie beginnt, entwickelt sich allmählich zu einem mysteriösen Versteckspiel. Tyler erhält anonyme Anrufe und Drohbriefe. Wer ist der Stalker? Immer wieder kommt es zu überraschenden Wendungen, und plötzlich spitzt sich die Lage dramatisch zu.

Meine Meinung:
Von Charlottes Existenz haben wir am Ende von Buch 1 erfahren. Sie ist die Cousine von Joshua Tanner, der männlichen Hauptperson aus Rückkehr nach St. Elwine. Als ihre Mutter und ihr Stiefvater bei einem Autounfall sterben, entschließt sie sich, zurück in die Stadt ihrer Kindheit zu ziehen. Auf dem Flughafen lernt sie Tyler O´Brian, einen berühmten Rocksänger kennen. Beide sind sofort fasziniert von einander, schätzen sich aber gegenseitig völlig falsch ein und ihre Wege trennen sich in New York wieder. Kurz darauf treffen sie aber wieder aufeinander als Tyler mit Zahnschmerzen bei Charly auf dem Behandlungsstuhl landet.
Tyler sehnt sich nach Ruhe und einer Pause vom anstrengenden Tourneeleben und kauft das Grundstück neben Joshua und Liz. Darum treffen sich Charly und Tyler immer wieder. Doch zueinander finden sie nicht, denn Tyler wird von Geistern aus der Vergangenheit bedroht und Charly beginnt eine Romanze mit Don, dem Sheriff der Stadt. Doch insgeheim kommen Charly und Tyler nicht voneinander los und kämpfen allein gegen ihre jeweilige Vergangenheit und die Qualen der Gegenwart.
Ich fand Pampelmusenduft superschön zu lesen, aber es hat etwas länger gedauert bis ich davon so gefesselt war wie von Band 1. Besonders gefallen hat mir, dass wir die Einwohner von St Elwine die wir schon im ersten Band kennenlernen durften wieder "getroffen" haben. Pampelmusenduft war spannend und dramatisch, das Ende war mir aber zu plötzlich. Ich war fertig und dachte nur - What??? Wo bleibt das richtige Ende? Das fand ich sehr schade, darum bekommt Pampelmusenduft ein Buch weniger von mir als Rückkehr nach St Elwine. Ich freue mich aber trotzdem schon auf Band 3, welcher im August erscheinen wird (und Zitronentagetes heißen wird)

Keine Kommentare:

Kommentar posten